Waschtag

Ich versuche seit über einer Woche, meine Wäsche zu waschen. Erfolglos. Es ist wirklich unglaublich.

Erst hab ich ewig gebraucht, bis ich mal Donnerstags morgens zwischen 9 und 10 in die Hausverwaltungssprechstunde konnte, wo ich Waschmarken für die Maschine bekomme. Die hatte ich dann endlich.

Eines Abends war ich joggen. (Dazu siehe letzter Beitrag…) Danach dachte ich „Oh, wie wärs denn mit jetzt waschen? Mal schauen, ob die Maschine grade frei ist.“ Kurze Zwischenerklärung: Ich wohne in einem Studentenwohnheim (ääääh sorry, Studierendenwohnheim) mit rund 40 anderen Leuten, einer Waschmaschine (einer pupsnormalen!), einem Trockner und keinem Platz zum Wäsche aufhängen. Ich gehe also um 19.45 Uhr in das Waschmaschinenkämmerle – siehe da, die Maschine ist frei und der nächste eingetragene Waschtermin ist erst um 22 Uhr! Ja spitze! Ich also schnell 20 bis 22 uhr eingetragen, hochgeflitzt, gschwind geduscht, Waschsachen zusammen gepackt und wieder runtergeflitzt. Mache um 20.10 Uhr die Tür zum Kämmerle auf – und die Maschine läuft. Mit nicht meiner Wäsche. Während ICH das eingetragene Waschrecht hatte. Scheint ja wunderbar zu funktionieren, dieses WäscheindenKalendereintragSystem. Ich also wutentbrannt einen Zettel geschrieben (auf den ich nie eine Reaktion bekommen habe) und mit samt Wäschekorb wieder hochgeflitzt und den ganzen restlichen Abend geschmollt. Denn: Die nächsten Tage waren im Kalender schon alle voll. Ich hatte keine Chance.

In den letzten Tagen hab ich immer mal wieder reingeschaut in den Kalender und mir überlegt, wann ich mich eintragen könnte. Zu lange im Voraus will ich das ja auch nicht machen, denn wer weiß, vielleicht hab ich an dem Tag zu dem Zeitpunkt dann grade nen Lernhöhepunkt und kann nicht einfach so heim zum Waschen.

Also gut, eben beim Heimkommen nachgeschaut – ach kuck an, da ist zwar grad noch ne Wäsche drin, aber von 16 bis 18 Uhr ist frei! Also hab ich mich eingetragen – und siehe da, auch jetzt um 16.52 Uhr hat meine blöde Vorwäscherin immer noch nicht die Maschine geleert!! Ich glaub, ich gebs auf! Das letzte Mal, als sowas passiert ist, hab ich der Trulla einfach die nasse Wäsche vor die Tür gestellt. Bei der will ich das aber nicht machen, die hat mir schonmal nett ein Paket entgegen genommen…

Nun ja. Morgen, 14 Uhr, letzter Versuch. Wenn dann die Maschine noch oder wieder belegt oder gar kaputt ist, dann lauf ich schreiend durchs Haus. Vier Stockwerke hoch und wieder runter. Und dann fahr ich am Donnerstag zu Muttern und bring ihr nen Koffer voll Schmutzwäsche mit.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Waschtag

  1. gabbels sagt:

    Es kann einfach nicht wahr sein!!!!! Es ist absolut nicht zu fassen. Die Waschmaschine ist tot. Da geht grad gar nix mehr. Und ich übe mich gerade in Selbstbeherrschung, fortgeschritten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s