Wenn man das Backverbot aufhebt…

… kommt sowas bei raus:

Einmal geblinzelt und *plöpp* stand der Tisch voll

Es gab den obligatorischen Hefezopf, außerdem ungefähr gefühlt eine milliondreihundertölfundzirgzig Kekse („American Cookies“) sowie ein großes Blech „Steyrischen Apfelkuchen“. Die Wurst da vorne in der Mitte besteht aus den Apfelkuchenteig- und -Füllungsresten, die nicht mehr aufs Blech gepasst haben.

Der Gefrierschrank arbeitet auf Hochtouren… 😉 („Wir müssen auch mal was auftauen, nicht immer nur neu backen!“ – mhpf. Wenns nur nicht so Spaß machen würde…)

Dödöööööm, wieder mal ein Küchenschabeneintrag – kam schon länger nicht mehr vor!

Advertisements

3 Kommentare zu “Wenn man das Backverbot aufhebt…

  1. Sebbo sagt:

    Du kannst deine heimliche Backsucht gerne auch beim Event ausleben 😉

  2. gabbels sagt:

    „heimlich“??? Heimlich ist da nix mehr, eher unheimlich… 😉
    (aber: Ja klar, natürlich back ich beim Event was!!)

  3. Sebbo sagt:

    „heimlich“ := ich bzw. mein Magen wusste bis jetzt noch nichts davon 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s