Auf ein Neues!

Buh! Da bin ich wieder! Der Advent war doch etwas stressiger, als ich mir das vorgenommen hatte… Es ist viel passiert in der letzten Zeit und ich geb Euch hier mal ein klitzekleines Update vom Universum und dem ganzen Rest.

Gewünscht: Ein frohes neues Jahr. Hiermit auch Euch!

Gekocht: Für 300 Pfadis. Nein, ich werde nicht größenwahnsinnig. Verrückt bin ich schon, ja. Aber diese Pfadis erst!! FettFrostig heißt die Veranstaltung der Pfadistufe (ca. 13 bis 16 Jahre) im Diözesanverband Köln und es wird am ersten Wochenende des Jahres – na was machen Pfadis immer? – klar, gezeltet! Und das bei jedem Wetter. Also nix wie hin an den schneesichersten Ort Nordrhein-Westfalens, nach Winterberg. … Die Winterberger fluchen jetzt noch, denn es war „seit 80 Jahren das erste Neujahr ohne Schnee!“ Und so wurde aus FettFrostig doch eher ein FettMatschig. Der Stimmung hats keinen Abbruch getan, dem Hunger auch nicht.

Geschaut: Die Vierschanzentournee, klaro! Leider Innsbruck verpasst, aber sonst mit vollem Einsatz dabei gewesen.

Gegoogelt: „Sturzregel“ oder warum der Wellinger gestern trotz Sturz noch in den zweiten Durchgang gekommen ist. Gefunden hab ich dazu allerdings nicht wirklich was. Ich kannte die Regel bisher nicht. Und ich schaue seit fast 29 Jahren Skispringen.

Gelacht: „By the way, Miss Sophie…“ – klar wie Fonduefleischbrühe, dass ich mir das auch an Silvester reingezogen hab!

Gejammert: Wird ab sofort nicht mehr!

Geflucht: (nicht gejammert!!) Über den Wasserschaden in unserem Bad, der uns und unserer Vermieterin den Beginn  des neuen Jahres versüßt.

Gehört: Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Auch geschaut. Gewundert: Warum es nicht mehr im Burgtheater stattfindet. Das war schöner.

Gewindet: Hat es kräftig an der Nordsee, wo ich Silvester verbracht habe. Bei Euch war Schietwetter? Tja, bei uns hat fast die ganze Zeit die Sonne geschienen!

So siehts da aus, in Holland am Meer am Neujahrstag. Und die Vögel fliegen wohl gerade mein Jahreshoroskop.

So siehts da aus, in Holland am Meer am Neujahrstag. Und die Vögel fliegen wohl gerade mein Jahreshoroskop.

Gesungen: Beim Friedenslicht der DPSG Köln im Kölner Dom. Viele Ohrwürmer davon getragen!

VorGEnommen: Nicht mehr so viel Jammern und öfter mal was in die Welt rausposaunen. Check.

Lasst es krachen dieses Jahr und genießt alles, was Ihr tut. Vor allem: Bleibt gesund und glücklich!

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Auf ein Neues!

  1. Sebbo sagt:

    Gewundert?! Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker fand schon immer im Großen Saal des Wiener Musikvereines statt, nicht im Burgtheater.

  2. gabbels sagt:

    Dann scheine ich die letzten Jahre ein anderes Neujahrskonzert als die Welt gesehen zu haben… Ich hätte schwören können, dass der Saal bisher nicht nur anders aussah, sondern auch die Front… Aber ich finde tatsächlich keinen Hinweis aufs Burgtheater…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s